Freilichtmuseum Keltischer Fürstensitz Heuneburg

Wie lebten die Menschen 500 vor Christus? Diese Frage beantwortet auf eindrucksvolle Weise das Freilichtmuseum Heuneburg. Grabungen ergaben, dass sich an dieser Stelle ein Fürstensitz befand, von dem aus die sich durch das Donautal ziehende Handelsstrasse kontrollieren ließ. Mehrere im Maßstab 1:1 wiederaufgebaute Bauwerke zeigen anschaulich, wie es sich einstmals lebte. Zu sehen sind ein etwa 80 Meter langes Teilstück der Lehmziegelmauer mit dem Donautor, das Herrenhaus, ein Wohnhaus, der dazu gehörige Speicher und ein Werkstattgebäude.

naldo-Tipp: Im nahegelegenen Heuneburgmuseum in Hundersingen gibt es viele Fundstücke des ehemalingen Fürstensitzes zu sehen!

So bringt Sie naldo mit Bus & Bahn hin:
Unser Service für Sie: Das Freilichtmuseum ist "georeferenziert". Das heißt, dass unsere Elektronische Fahrplanauskunft EFA automatisch nach den nächstgelegenen Haltestellen zum Freilichtmuseum sucht und den Fußweg (bis max. 100 Minuten) von der Haltestelle aus auf einer digitalen Karte anzeigt. Ehrlicherweise muss man jedoch sagen, dass die Haltestelle Heuneburg zwar mit der Linie 419 von den Bahnhöfen Herbertingen und Mengen aus erreichbar ist, Samstagnachmittag und an Sonn- und Feiertagen bestehen jedoch keine Fahrmöglichkeiten. Allerdings gibt es von 1. April bis 31. Oktober einen Rufbus (vorherige Anmeldung ist nötig, weitere Infos auf der Heuneburg-Homepage), der direkt zur Heuneburg fährt.

Fahrplanauskunft

späterfrüher
Adresse:
Freilichtmuseum Keltischer Fürstensitz Heuneburg
Heuneburg 1-2
88518 Herbertingen-Hundersingen
Tel.: (07586) 8959 405
E-Mail: info@heuneburg-keltenstadt.de
Link: Homepage
Öffnungszeiten:
siehe Homepage
Eintritt:
siehe Homepage

Wetter aktuell in Herbertingen

WetterOnline
Herbertingen