Hängegarten

In Neufra befindet sich mit einer gartenarchitektonischen Besonderheit einer der schönsten Renaissancegärten Deutschlands. Zwischen 1569 und 1573 wurde hier die Gartenanlage des Schlosses von Neufra erichtet. Graf Georg von Helfenstein ließ vor dem Schloss eine ebene Fläche mit Blick in das weite Schwarzach- und Donautal anlegen, was nur mit Hilfe einer sogenannten "Substruktion" möglich war. Begehbare Gewölbe aus Bruch- und Backsteinen wurden gebaut, aufgefüllt und mit der Bergnase verbunden, auf der die Kirche und das Schloss Neufra stehen. An dieser Bergnase "hängt" der Garten, der eigentlich ein Terrassen- bzw. Dachgarten ist. 1988 wurde der historische Garten in Privatinitiative durch Waltraud Johannsen anhand einer Zeichnung aus dem Archiv wieder eingerichtet.

Einkehrmöglichkeiten/Grillplatz:
Es gibt eine als Familienbetrieb geführte Turm- und Gartenschenke, die unter anderem mit Kräutergerichten, Kässpätzle oder einem leckeren Wurstsalat lockt. 
Extras:
Besucher die gerne länger bleiben möchten, können sich unter Telefon (07371) 5700, oder per E-Mail (info@haengegarten.de) eines der neun Betten im "kleinsten Schloss-Hotel Deutschlands" buchen.
So bringt Sie naldo mit Bus & Bahn hin:
Unser Service für Sie: Die Hängegärten ist "georeferenziert". Das heißt, dass unsere Elektronische Fahrplanauskunft EFA automatisch nach den nächstgelegenen Haltestellen zu den Hängegärten sucht und den Fußweg (bis max. 100 Minuten) von der Haltestelle aus auf einer digitalen Karte anzeigt.

Fahrplanauskunft

späterfrüher
Adresse:
Hängegarten
Schlossberg 12
88499 Riedlingen-Neufra
Tel.: (07371) 5700
E-Mail: info@haengegarten.de
Link: Homepage
Öffnungszeiten:
siehe Homepage
Eintritt:
siehe Homepage

Wetter aktuell in Neufra

WetterOnline
Neufra